Bosch GKF 12V-8 Hands on

Heute hat mir die Post meine GKF 12V-8 vorbeigebracht. Diese ist neu, die erste Kantenfräse mit 12V Wechselakku am Markt und ein echtes Highlight.

Mein erster Eindruck:
Der Karton ist einfach, aber gut verpackt. Selbst der internationale Versand hat dem ganzen kein Häärchen gekrümmt, nicht so wie manches in einer L-Boxx.

 

Die Spannzangen der GKF 600 passen in die GKF 12V-8, ich kann jetzt 8mm und 1/4″ Schäfte spannen. Da ich in England bestellen musste, wurde die Fräse mit der dortigen 1/4″ Spannzange geliefert

Die Maschine selbst ist super verarbeitet. Sie ist etwas höher, als ich gedacht habe, liegt aber gut in der Hand.

Der Schalter ist gut zu erreichen. Die Säulenverstellung ist gut gelöst. Die ausklinkbar Schnellverstellung mit Feinverstellung über das Gewinde ist keine Neuheit im Maschinenbau, sondern eine altbewährte Technik die Fehlerunanfällig ist. Durch das Feingewinde ist die Einstellung sehr präzise möglich.

Zusätzlich ist an der anderen Säule eine Schraube zum klemmen, die auf eine angefräste Fläche drückt. Dadurch wird verhindert das sich die Maschine durch Vibrationen selbst verstellt.

Der Schwerpunkt der GKF 12V-8 liegt über dem geschlossenen Teil der Fußplatte, also immer auf dem Werkstück. Das ist gegenüber einer echten Oberfräse ein großer Vorteil da diese den Schwerpunkt über dem Fräser und somit außerhalb haben.

Sämtliche Grifflächen sind griffig, auf der Fußplatte wurden zur besseren Führung zwei zusätzliche Fingerflächen eingearbeitet.

Die Spindelarretierung sollte jedem vom GKS 12V-76 bekannt sein, man zieht den roten Halbring heraus und die Spindel ist fest. Zum lösen einfach wieder eindrücken. So sieht man auch gleich, ob die Spindel arretiert ist.

Die Gleitfläche ist mit 4 Senkkopfschrauben festgemacht und kann bei Bedarf einfach getauscht werden.

Mir ist auf der Rückseite noch eine Stelle aufgefallen, an der wohl mal Platz für ein Connectivity Modul vorgesehen war.

2 Antworten auf „Bosch GKF 12V-8 Hands on“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*